Veröffentlicht in abnehmen, Gesundheit

Frau nicht über Bord!

Ja, es gibt mich noch und ja, ich bin noch am abnehmen 😜 Gewichtsmäßig hat sich leider nicht viel getan, es sind immer noch 67-68kg, also oberer Normalgewichtsbereich. Es gab viel gesundheitlichen Trubel in meiner Familie umd bei mit selbst, deshalb ist alles stagniert. 

Seitdem nehme ich Selen und es wirkt Wunder – ich bin nicht mehr ständig so erschöpft bis zur Bewusstlosigkeit um 7 Abends. Ich habe richtig viel Bewegungsenergie und bin etwas aufbrausender. Meine Hauz und meine Haare sind wesentlich besser geworden und ich habe nicht mehr diesen schrecklichen Heißhunger auf Eier, Vollkorn und Fisch. 

Und: trotz gleichem Gewicht passe ich jetzt in Hosengröße 38!!


Hab ja erstmal vorsichtig die 40 probiert, man weiß ja nie… Und dann war die am Bauch aber viiiiel zu weit! 

Das ist dem Zirkeltraining zu verdanken, das ich wieder seit Ende März angefangen habe. Die Hose ist zwar nicht ’skinny‘, aber in diese habe ich auch mit 59kg nicht reingepasst, weil sie unförmig waren.. Am Bauch viel zu groß, an den Beinen zu eng. Wenn ich weniger Hüftspeck habe, könnte ich mal Jeggings probieren 😱 
Auf jeden Fall sind die Kilos, die nicht weggehen, wohl Muskeln, denn ich esse zwar halbwegs kontrolliert, aber nicht im Defizit. Das ändert sich vorrausichtlich nächste Woche, wenn Adonis 2.0 wieder seine Diät anfägt 😁😁
In diesem Sinne: Nicht verzagen, 38 tragen!

Veröffentlicht in Uncategorized

Zartbeseitet

Die Krankheit lässt nicht los – ich hab seit Montag wieder Halsschmerzen, Kopfweh und bin noch schneller erschöpft, als zuvor. Ich hab erstmal das Kalorienzählen pausiert, es ist unglaublich anstrengend sich auf die Arbeit und das Lernen zu konzentrieren ind gleichzeitig noch aufs Essen. Mein Appetit ist leider auch weg – immerhin weiß ich schon vom Lesen/ Ansehen, ob ich das Essen gut vertrage (mir wird sonst schlecht, wenn nicht 😔 ). 

Die Waage ist nett zu mir und ich weiß wiede, weshalb ich mich möglichst täglich wiege: am Donnerstag Tiefsstand mit 67,2kg und heute, am Freitag, wieder 68,9kg 😜 Da ich die Woche aber zu 90% auf die Bilanz geachtet habe, war eine Abahme zu erwarten und die gab es 😁 Nur halt das Wasser… 💧💧💧 
In diesem Sinne: Prost!

Veröffentlicht in Uncategorized

Oh! Mai! Gawd!

Tadaaa! Kurzer Zwischenbericht: BMI von 23! Mittlerer Bereich! Yay!! 

Jetzt kann ich ganz offiziell auf die 67kg abrunden! 😂 
Der Katzenquäler aka Freund meinte heute Morgen: iw, dann muss ich ja auch abnehmen! Sonst suchst du dir einen Dünneren! 😒 Meine Antwort war nur: Du musst nicht abnehmen, ich steh eh auf dich! Aber wenn ich weiter abnehm, wirst du dir wohl ne dickere suchen 😥 Dann war er still 😝 

Mir ists egal, wie viel jemand wiegt, solange derjenige sich wohlfühlt. Es geht mir nur auf den Kex, wenn die Sahnejoghurtkollegin ständig vom Abnehmen schwafelt, sich aber gleichzeitig 500g Remoulade zu dem Backfisch auf den Teller schiebt mit der Aussage, es sei ja nicht so viel und das vertrage man ganz gut …😩 

Achja, mein altes neues Projekt geht langsam voran: 

In diesem Sinne: Masetro!

Veröffentlicht in Uncategorized

Jeden Pups!

Ich hab keine Lust mehr jeden Pups abzuwiegen. Ein Mittagssalat aus Salat, Gurken, etwas Möhre und weiterm Gemüse – das sind max. 200kcal und ich bin dann pappsatt. Ein Pups hat teilweise 25kcal und ich habe keine Lust mehr das alles abzuschätzen oder abzuwiegen. Also neue Strategie: alles bis aufs Gemüse abwiegen, aber mit einer 1000kcal Begrenzung. 300kcal sind für Gemüse reserviert. Punkt. Mal schauen, wie das klappt.

Heute warens -0,1g. = 67,8kg. Morgen ist mein eigentlicher Wiegetag, bin sehr gespannt, da es heute Cevapcici in der Kantine gab und ich schon die ganze Woche darauf gewartet habe 😆 Ich sollte mal ausrechnen, wie viel die erwartete Abnahme sein sollte… Allerdings habe ich keine verlässlichrn Werte für meinen Gesamtumsatz, daher wäre es mehr gearten als geschätzt 😔

In diesem Sinne: Bleibt sauber, Gürkchen!

Veröffentlicht in Uncategorized

Suche Hirnmassendonator!

Nein, Spaß! Bin zur Zeit wieder vermehrt am lernen und abends ist es manchmal nicht so einfach sich alles zu merken: 

Die Halsschmerzen des Todes sind endlich weg – 15L Salbeitee und zungenbetäubenden Gurgelwässerchen sei Dank 😝 Waren wohl die Rachenmandeln, wenn man Dr. Google glaubt..

Heute war ich stinksauer und auf 180! Ein Kollege hat eine Verunreinigung mit Chloroform im Lösemittel festgestellt. Er war natürlich stinkig, weil viel Arbeit und Detektivarbeit dahinter steckte dieses Problem zu finden. Das Ding ist, dass  ich mit Chloroform ebenfalls arbeite und er es deutlich rausließ, ich sei Schuld. Allerdings bin ich nicht die Einzige, die damit arbeitet und das andere Lösemittel geht mich gar nichts an. Letzteres ist auch der aussvhlaggebende Punkt: ich kann es gar nicht verunreinigt haben, da ich es nie in der Hand hatte. Und ich stehe zu möglichen Fehlern bzw. Unachtsamkeiten, aber hier sehe ich das gar nicht sein, weil die Chancen 1:-fügehierbittediegröstezahleindiedukennst stehen. Herrgottshimmelnocheinmal! Ich habe ihm das auch gesagt – in meinem netten Ton, wie immer. Bin mir nicht sicher, ob er das verstanden hat. Das Schlimmste ist neben dieser Ungerechtigkeit auch, dass er auch noch mein Lieblingskollege ist 😩 Alles nicht ganz so einfach..*seufz*

In diesem Sinne: Wenn du mal Problene brauchst, ich bin für dich da 😁

Veröffentlicht in Uncategorized

Mandeln!

Oh Gott, dieses Jahr wird es gefühl nichts mehr mit Sport. Seit Weihnachten kränkel ich bzw. war schon richtig krank. Diese Woche war ich dann arbeiten, es war alles okay und gestern Abend wieder: Halsschmerzen. Aber nicht die normalen sondern wie die ganze Zeit schon.. Am Rachen. Dr. Google weiß auch Rat – Rachenmandeln wollen Salbeitee. Hat auch erstmal gegen die Schmerzen geholfen. Nachher werde ich inhalieren und mehr Tee aufbrühen. Oh man. Ich habe keine Lust mehr.😠

Diese Wochr habe ich nicht abgenommen, was zu erwarten war. Aber dafür eines meiner Lieblingsrezepte optimiert. Das gibt es dann später oder morgen hier zum nachmachen 😍

In diesem Sinne: Hoch die Tassen!
 

Veröffentlicht in Uncategorized

Was ich wieder kann und was nicht kann seit dem Gewichtsverlust

Fangen wir mal mit was ich wieder kann bzw. besser kann, seit ich knapp 14kg verloren habe (und es werden mehr folgen!):

  • Längere Treppenabschnitte (aka ca. 80 Stufen) steigen in einem guzen Tempo ohne dabei fast draufzugehen
  • Zum Bus zu sprinten, ohne danach ein Reanimierungsgerät zu benötigen
  • Leggings unter meine Jeans anziehen und die Jeans wieder ausziehen ohne, dass die Leggings samt Unterwäsche mit runtergezogen werden 🙈
  • Sagen, dass ich schon satt bin und dann auch aufhören zu essen oder eben weiteressen (Entscheidungsfreiheit)

Was ich (immernich nicht) nicht kann: 

  • Klamotten in kleinerer Größe anziehen – mein KFA Wert ist immer noch zu hoch und meine Figur verändert sich nicht, auch, wenn ich vor allem am Bauch und Taille sehr viel schmaler geworden bin (ich könnte kleinere Oberteile anziehen, die rutschen an der Hüfte aber wieder hoch). Ich bin halt eine 🍐…
  • Nein zu Süßigkeiten sagen, oder leckeren Essen allgemein, sodass ein Tag auch mal so aussehen kann 🙈🙈:

Aber allein schon die Möglichkeit kurz mal den Bus zu bekommen und nicht 10min in dieser Kälte ausharren zu müssen ist ein toller Erfolg für mich 😼

In diesem Sinne: einen schönen Tag euch! 

Veröffentlicht in Uncategorized

Da war doch was…

Ich habe schon zu Abend gegessen und bin satt. Das heißt, ich könnte nachher vielleicht noch einen Kakao trinken, falls ich Lust darauf habe 😍

Mein Grundumsatz (das, was meon Körper verbraucht, wenn ich GAR NICHTS mache, außer existieren) ist im Schnitt bei 69kg um die 1490 kcal. Bei meinem Zielgewicht von 63kg ca. 1440kcal. Ich habe mehrere Rechner hinzugezogen ind einen Durchschnitt berechnet. Da ich mich seltenst NICHT bewege (Zappelphillip 😂), bin ich bei einer Einnahme von 1300kcal in jedem Fall im Minus, wenn auch nicht viel. Laut Jawbone verbrenne ich zwischen 700 und 900 kcal (ich peile 11000 Schritte täglich an). Ob die Angabe so stimmt ist fraglich, aber ich habe in jedem Fall ein Defizit. Mit Sport dürfte es in jedem Fall ein größeres sein 😉

Ich habs aufgegeben schnell abnehmen zu wollen, weil ich nichts dabei lerne. Aber wenn ich lerne mit dem Grundumsatz meines Wunschgewichtes zu leben, dann kann ich das Gewicht (sobald erreicht), bestimmt halten (was zu beweisen wäre 😂), da ich sowieso ein guter Esser bin und auch die Aktivkalorien schnell wieder drin hab 😝
Jetzt wird aber fleißig gelernt, der Techniker macht sich leider nicht von allein…

In diesem Sinne: Falls es dir noch noemand gesagt hat: Du bist schön! 😘

-Sue

Veröffentlicht in abnehmen, Uncategorized

e

Es ist kaum zu glauben, aber ich halte immer noch durch! Ich habe immer wieder Stillstände, mir ist aber sehr bewusst, warum sie da sind (ich gönne mir manchmal zu viel, verkalkuliere mich mit meinem Hunger oder schreibe einfach nicht auf…). Aber nach einiger Genervtheit habe ich beschlossen das entspannt anzugehen – denn: wenn ich nicht zunehme in der Zeit, in der ich meinem Hunger/ Appetit folge oder nicht aufschreibe, sondern nur das Gewicht halte, dann habe ich schon viel gelernt. Meine Mengen haben sich stark angepasst, mein Essverhalten auch. Daher bin ich guter Dinge, dass bei meinem Zielgewicht es nicht all zu schwer sein wird halbwegs normal zu essen ^.^

Apropos Zielgewicht: ich habe meines von ehemals 69kg (oberes Normalgewicht) auf 63kg (mittleres Normalgewicht) korrigiert. Die 69 habe ich nämlich geknackt ^.~ Ich passe leider immer noch nicht in mein kleines Schwarzes (das ich das letzte Mal vor 5 Jahren getragen habe mit 73 kg!), da mein Körperfettanteil noch bei 30% liegt, aber daran werde ich arbeiten, sobald ich wieder gesund bin!

Hier mal mein Diagramm, ich bin momentan bei stolzen 67,8kg angekommen (^_^):

blau: Gewicht

dunkelbraun: Trendlinie des Gewichts

hellbraun: Monatsdurchschnitt des Gewichts + die Trendlinie dazu

gewichtsverlauf2016

Veröffentlicht in Uncategorized

Bin noch da! Bin noch dran!:D

Jaja, ich weiß, wie es so mit allem ist… Man fängt etwas an, bringt das aber nie zu Ende. Ich muss aber sagen: mit dem Abnehmen habe ich nicht aufgehört! 🙂

Dadurch, dass meine neue Stelle eine Sternenkoch.Kantine hat, ist mein Gewicht jetzt 3 Monate lang bei 75kg stagniert. Mal war es mehr, mal war es weniger. Nun habe ich vom Techniker her die ersten Klausuren weg (die liefen ganz okay…) und das Gewicht hat ist nun wieder runter ^-^ Genauso wie die Maße bei 360° Körperansicht:

masseIch weiß, es ist kein großartiger Erfolg in dem Sinne, dass ich viel und schnell abgenommen hätte. Aber es ist ein unglaublicher Erfolg für mich selbst, dass ich trotz des Stresses über diese lange Zeit das Gewicht gehalten habe und nun, da alles rum ist, ich weiter abnehme. Es ist schön an etwas dran zu bleiben. Und ich habe im Hinterstübchen, dass ich meine Ernährung und meine Gewohnheiten so umstellen muss, dass ich das auch für den Rest meines Lebens halten kann. Deswegen bin ich nun am Optimieren und Rumprobieren ^.^

Mein Frühstück steht schon: Ich brauche es deftig, kräftig, würzig, gut! Optimal sind ein bis zwei Scheiben Brot mit Frischkäse und Wurst bzw. dünner Scheibe Käse. Butter lasse ich weg, da es unnötige Kalorien sind. Und Joghurt mit Müsli hält mich bei ähnlicher Kalorienzahl nicht lang genug satt und mir wird schlecht davon :,D Also bin ich back to the basics..!

Mein nächstes Ziel ist das Essen in der Kantine: Wenn ich etwas richtig will, wie schaffe ich es, dann davon nicht zuzunehmen? Ein Ansatz wäre vielleicht nach Möglichkeit die Hälfte zu nehmen oder weniger Beilage (also Kohlenhydrate) und Sauce. Eine andere wäre an den Tagen, an denen wir zuhause groß essen, nur den Salat zu nehmen (aber was ist, wenn genau an DEM Tag die Currywurst ist??(;0;) )… Da bin ich noch nicht sicher. Verzichten ist nicht immer schön. Vielleicht klappt es ja, wenn ich die Tage darauf expliziter darauf achte, was ich zu mir nehme.

Dennoch: in der Theorie sieht ja alles immer ganz schön aus. Da muss man erstmal rumprobieren und anpassen.

In diesem  Sinne: Den Shred habe ich nicht durchgehalten 😉 Aber das war klar! hihi